Dienstag, 16. August 2011

Rezension: "Vampire Academy 01 - Blutsschwestern"

  • Autorin: Richelle Mead

  • Titel: Vampire Academy 01 - Blutsschwestern

  • Originaltitel: Vampire Academy

  • Broschiert: 302 Seiten 

  • Verlag: Lyx (15. Januar 2009) 

  • ISBN-10: 3802582012 

  • ISBN-13: 978-3802582011

  • Teil einer Reihe? Ja, der erste von sechs.


  • Viele empfehlen die "Vampire Academy"-Bücher. Aber da es viele Geschichten über Vampir-Internate gibt, hatte ich Bedenken, ob mich diese Reihe begeistern kann. Jetzt habe ich den ersten Teil gelesen und kann sagen: Dieses Buch ist richtig gut! Ich hoffe sehr, dass die Reihe weiterhin so gut bleibt (aber eigentlich mache ich mir da keine Sorgen).

    Handlung: Rose ist ein Halbvampir, ein sogenannter Dhampir. Sie wird zu einer Wächterin ausgebildet, in der Akademie. Eine Wächterin beschützt Vampire, die gutartig sind, die Moroi. Lissa, ihre beste Freundin ist so eine Moroi. Aber nicht irgendeine, denn Lissa ist königlicher Abstammung. Es gibt auch böse Vampire, diese sind unterblich und heißen Strigoi.

    Als Lissa und Rose an ihre Akademie zurückkehren (sie sind vor zwei Jahren ausgebrochen), merken sie, dass sich einiges verändert hat. Da Rose durch ihre Abwesendheit sehr viele Unterrichtsstunden verpasst hat, wird ihr Extra-Unterricht zugewiesen und ihr Lehrer ist der gutaussehende Wächter Dimitri.

    Nach einiger Zeit merken die Mädchen, dass es jemand auf Lissa abgesehen hat - in ihrer Nähe tauchen immer wieder zerfetzte Tierleichen auf. Werden die Freundinnen herausfinden, wer hinter all dem steckt?

    Meine Meinung:

    Charaktere:
    Rose ist für mich die Überraschung, das Highlight des Buches.
    Was für eine Schlagfertigkeit, was für ein ausgearbeiteter Charakter!
    Selten habe ich über eine so unabhängige, mutige und starke Protagonistin gelesen, die alles für die Personen tun würde, die ihr viel bedeuten.
    Dabei ist Rose keinesfalls perfekt. Sie handelt erst, denkt dann nach. Sie ist manchmal vorlaut. Und manchmal ist Gewalt eben die beste Lösung, so denkt zumindest Rose.
    Niemals lässt sie sich einschüchtern, haut einen Spruch nach dem nächsten raus und bringt mich so oft zum lachen, wie es noch ein anderer Charakter geschafft hat.
    Ihre frechen Dialoge sprühen vor Charme und Energie und Schlagfertigkeit. Ihre ganze Persönlichkeit ist einzigartig. Ich freue mich auf weitere 5 Bücher mit Rose, denn Geschichten über sie zu lesen, das macht einfach Spaß!

    Auch die anderen Charaktere wurden perfekt ausgearbeitet, und zwar alle. Bei keinem hatte ich das Gefühl, dass er flach wirkte. Lissa und all die anderen - innerhalb 300 Seiten sind sie mir alle ans Herz gewachsen und ich freue mich sehr, dass ich noch weitere 5 Teile vor mir habe!
    Nebenbei bemerkt: Ich entwickle mich zu einem Dimitri-Fan. Mal sehen, ob ich das nach den nächsten Teilen auch noch behaupten kann. ;)

    Kritik:
    Zugegeben, man muss sich erstmal in das Buch reinfinden. Man liest die ersten Seiten und denkt sich "Hä?". Aber nach und nach wird einem alles klar. Natürlich muss man sich in die Geschichte reindenken, um diese ganze Moroi-Strigoi-Damphir-Sache zu verstehen. Aber nach 100 Seiten hat man den Dreh raus. Und dann kann man die Handlung voll und ganz geniessen.

    Dieses Buch macht süchtig! Die Handlung ist absolut spannend und fesselt den Leser bis zum Schluss. Die Charaktere sind unglaublich sympathisch, sodass man sie sofort ins Herz schließt.
    Diese Geschichte ist keine typische Teenager-Vampir-Schul-Geschichte. Diese hier ist tiefgründiger und wirkt erwachsener als vergleichbaren Serien. Natürlich setzt sich auch diese mit jugendlichen Problemen auseinander, aber nicht so oberflächlich wie sonst, sondern ernst und verständlich.

    Die Handlung kommt immer gut voran, es passiert immer etwas. Längen? Keine.
    Langweilig? Nein, ganz bestimmt nicht! Action? Kommt nicht zu kurz.
    Wie gesagt, es macht süchtig. Ich hab mir nach dem Lesen auch gleich den zweiten Teil geschnappt und ich empfehle allen, die Bücher zusammen zu kaufen, denn obwohl kein Cliffhanger vorhanden ist, will man wissen, wie es weiter geht.
    Die kleine Liebesgeschichte zwischen Rose und Dimitri hat für die nötige Abwechslung gesorgt und war sehr unterhaltsam. Ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

    Das einzige, was mich gestört hat, waren manchmal vorkommende Rechtschreibfehler, die mich immer wieder stolpern ließen. Lizza anstatt Lissa, da frangt sich der Leser schon, was das soll, ob das jetzt Absicht ist, oder nicht. Beim ersten Mal wäre es mir nicht so aufgefallen, aber als es dann nochmal und nochmal vorkam, fragte ich mich, ob Lissa denn manchmal Lizza genannt wurde und ob ich was verpasst hatte? Aber nein, dass waren simple Fehlerchen, die sich eingeschlichen hatten.

    Schreibstil:
    Einfach und jugendlich, da Rose die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt (und den Leser mit ihren Gedanken und Kommentaren zum Lachen bringt). Lässt sich flüssig und schnell lesen, osdass man das Buch im Handumdrehen durchgelesen hat.

    Cover:
    Ich weiß nicht so recht, was ich von dem Cover halten soll. Es ist mir irgendwie zu düster. Obwohl es ja so zu der Geschichte passt. Das Mädchen da drauf - soll das Rose sein? Passt gar nicht...

    Fazit:
    Ein vielversprechender Anfang einer Reihe, der klasse unterhält und Lust auf mehr macht. Eine geniale Protagonistin, eine fesselnde Handlung und eine tolle Idee - das macht insgesamt 4,5 Sterne (von 5) und das eigentlich nur, damit noch Luft nach oben für die folgenden Teile der Reihe bleibt. ;)

    Kommentare:

    1. Oh, dann haben sie das mit den Schreibfehlern nicht geändert? Hatte ich schon vor einiger Zeit bemängelt. Auch das deutsche, höfliche "Sie" ist mal einem Schulfreund von Rose zugeordnet. Häh?! Das ist ärgerlich. Trotzdem find ich die Bücher genial. Und du kannst dich freuen, Rose wird immer cooler. Reifer zwar, trotzdem schlagfertig u. leidenschaftlich. Bin gespannt was du zu Bd. 4 sagst ;-)

      AntwortenLöschen
    2. Vielleicht haben sie es in der LYX-Ausgabe verändert, aber das weiß ich nicht, weil ich ja die Weltbild-Ausgabe habe. Echt? Das "Sie" ist mir gar nicht aufgefallen. Hast du dir zuuuuufällig die Seite gemerkt? ;-) Bin ja gerade bei Teil zwei und bin ganz verzweifelt, dass ich Teil 3 zuhause gelassen hab, sodass ich erst Anfang Semptember weiterlesen kann. :/ Hab schon mitbekommen, dass du Teil 4 besonders magst, ich lass mich überraschen. Im Moment aber kommt mir die Beziehung zwischen Rose & Dimitri zu kurz, ich fieber da total mit! :D

      AntwortenLöschen
    3. Hey Jana, die Seite weiss ich nimmer. Aber das ist da, wo Rose das erste Mal nach der Rückkehr Klassenkamerad Mason wieder sieht. Im Trainung. Sie unterhalten sich u. Rose spricht Mason mit "Sie" an. Im nächsten Abschnitt dann mit "du". Im englischen gibt's ja nur "you" und deutsche Übersetzer müssen da immer entscheiden. Dann ist mir auch das "Lizza" aufgefallen u. mal Daphmir anstatt Damphir u. noch diverse Kleinigkeiten. Blöd! Trotzdem super Buch.
      Das 2. Buch enthält wirklich wenig Dimi & Rose. Zu wenig! Ohh, bin so gespannt, wie du die nächsten Bücher findest :-))) 3 ist ganz schön traurig.

      AntwortenLöschen
    4. Ich hab nachgeschaut und glaube, dass das mit dem "Sie" gar kein Fehler ist. Mason leitet ja die Stunde (wenn ich's richtig verstanden hab) und ist sozusagen ihr Lehrer. Deshalb siezt sie ihn während des Unterrichts. Nach dem Unterricht kehrt sie zu dem freundschaftlichen "Du" zurück.
      Aber trotzdem sind Fehler störend und verwirren den Leser.
      Ja ich finde auch, dass das eindeutig zu kurz kommt. ;-) Mann, das regt mich so auf, dass der dritte Teil noch in meinem Regal in Deutschland liegt. Ich will weiterlesen, v.a. nachdem du mir die Teile so schmackhaft gemacht hast. :-)

      AntwortenLöschen
    5. Morgen Jana, hihi, wir sind schon verrückt, aber ich find's witzig. Aaaalso, hab jetzt auch nochmal nachgeschaut. S. 28/29 bei Lyx :-) Rose kommt zum Sportunterricht, sieht Mason und hat ein paar dumme Sprüche auf Lager ("du" kannst dir mich ja nackt vorstellen,..) Sie erklärt, dass er ein guter Freund war. Mason kontert ("du" kannst meine Partnerin sein). Dann trainieren sie, und Mason ringt Rose nieder, worauf Rose "Ich hasse Sie" sagt. Im folgenden Gespräch sagt Rose immer "du" u. Mason "Sie". Danach reden sie immer in "du"-Form miteinander. Für mich ist der Übersetzungszusammenhang da falsch. Deutsche Übersetzer müssen immer entscheiden, wann ein deutsches "Sie" angebracht ist. Im englischen gibt's dass ja nicht. Deutsch ist schwer :-)
      Naja und auch WENN es richtig wäre, gibt es immernoch genug kleine Fehlerchen (nur im 1. Band u. in Bd. 6 hab ich auch 2-3 entdeckt, aber Kleinigkeiten).
      Sieh's mal so, wenn du heimkommst, kannst du dich gleich auf 3 freuen :-)
      LG,
      Damaris

      AntwortenLöschen
    6. Haha wir zwei Verrückten. :D Du hast mich mit dem Vampire-Academy-Fieber angesteckt. Hab's mir grad nochmal angeschaut und du hast Recht. Du stimmt die Übersetzung echt nicht. Naja.
      Ja, stimmt, jetzt kann ich mich auf Bad drei umso mehr freuen. Wenn ich heim komme, Renn ich in die nächste Buchhandlung und kaufe mir Band 4 (und 5 und 6), den Band, den du am besten fandest, stimmts? ;-)

      AntwortenLöschen
    7. Echt schräg, anderen wären diese "Fehlerchen" vielleicht gar nicht aufgefallen. Darum liebe ich das Bloggen, sich auszutauschen ist sooo schön. Ja, Bd. 4 hat für mich am meisten gerockt! Mann, der war so spannend u. aufwühlend, ich hab die ganze Nacht durchgelesen :-) Die ganze Serie ist genial. Lies am besten nix mehr über die anderen Bücher, umso weniger du weisst, umso besser ist es ;-)

      AntwortenLöschen
    8. Mir geht's genauso, mit Freunden könnte ich mich über sowas nicht unterhalten. ;-) ich freu mich schon so, ich freu mich schon so auf die weiteren Bände! :) Hab gerade Teil 2 fertig gelesen und will jetzt Teil drei lesen. Sofort! :D ich lese keine Rezensionen dazu, nur den Klappentext vom Teil 3.
      Liebe Grüße!

      AntwortenLöschen
    9. Hey,
      danke :)
      Genau den Funtik habe ich gemeint
      lg Anna

      AntwortenLöschen
    10. Ich auch :) Ich habe vor allem den Trickfilm geguckt und meine Eltern nennen mich manchmal Funtik :D

      AntwortenLöschen
    11. Fast, ich komme aus der Ukraine. Spreche aber Russisch. Woher kommst du?

      AntwortenLöschen
    12. Cool, dass es dir gefällt, schöe Grüße

      AntwortenLöschen
    13. Huhu :)
      Ich hab was für dich. Schau doch mal vorbei.

      http://funtiks-buecherwelt.blogspot.com/2011/08/award.html

      lg Anna

      AntwortenLöschen